Sachverständiger

Ihr Sachverständiger

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige

Die Bezeichnung "Sachverständiger" ist in Deutschland rechtlich nicht geschützt! Das hat zur Folge, dass sich im Grunde jeder ohne besonderen Nachweis seiner Qualifikation als "Sachverständiger" bezeichnen kann.

Bestimmt haben auch viele "freie Sachverständige" hervorragende Sach- und Fachkenntnisse, allerdings mussten diese Kenntnisse in der Regel nie einer unabhängigen Institution unter Beweis gestellt werden.

Im Gegensatz zur allgemeinen Bezeichnung "Sachverständiger" ist die Bezeichnung " öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger" (ö.b.u.v. SV) nach §132a gesetzlich geschützt.

Die Handwerkskammern bestellen und vereidigen nur Fachleute mit besonderen herausragenden Qualifikationen. Sie bescheinigt dem Sachverständigen auf einem bestimmten Fachgebiet besonders qualifiziert zu sein. Der Bewerber unterzeiht sich einem aufwändigen Schulungs- und Prüfungsverfahren. Alle ö.b.u.v. Sachverständige müssen sich einem ständigen Fordbildungsprozess unterziehen. Die notwendigen Nachweise der Schulungen unterstehen einer ständigen Kontrolle der Handwerkskammern. Sollten die Anforderungen nicht nachgewiesen werden, wird dem Sachverständigen der Status "öffentlich bestellt und vereidigt" aberkannt.

Durch diese Vorgehensweise wird seitens des Gesetzgebers eine klare Abgrenzung zwischen den tatsächlichen Experten und der Berufsgruppe der freien Sachverständigen vorgenommen.

Auf Grund dessen erhalten Sie von einem “öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen“ immer die Sicherheit ein unabhängiges, überparteiliches Fachgutachten zu erhalten. Egal, ob als Privatgutachten, oder als gerichtlich bestelltes Gutachten. Der öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger ist auch befugt, als Mediator in Form eines „Schiedsgutachten“ zu agieren. Hiermit können oftmals langwierige und kostenintensive gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden werden.

Auf Grund oben genannten Voraussetzungen wurde ich 1999 von der Handwerkskammer Trier zum “öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für das Stuckateurhandwerk“ berufen.

Beruflicher Werdegang
1986 Meisterprüfung im Stuckateurhandwerk
1988 Prüfung zum „Restaurator im Stuckateurhandwerk“, Kammer Münster
1999 Bestellung zum ö.b.u.v. Sachverständiger im Stuckateurhandwerk, HWK-Trier
2007 Prüfung zum „Gebäudeenergieberater“, HWK-Trier